Enge Bande – eine neue Rezension für die antifaschistische Sicht

Die Semesterferien waren ja hinsichtlich der Veröffentlichung verbindungskritischer Texte bislang extrem ruhig. Ich hätte gerade in diesem Jahr eigentlich anderes erwartet. Allerdings scheinen sich aber die Rezensionen zum Buch der ausgewiesenen Verbindungsexperten Krebs und Kronauer „Studentenverbindungen in Deutschland – Ein kritischer Überblick aus antifaschistischer Sicht“ im Augenblick eine starke Vermehrung zu erleben. Diesmal hat sich eine Dame dem Buch angenommen, um es dem gemeinen Volk anzupreisen. Einige Highlights ihrer Rezension „Enge Bande“

Weiterlesen …

Vom „Netzwerk Studentenverbindungen“ – von Seilschaften und Möglichkeiten

Ziehen wir um, bitten wir in aller Regel ein oder zwei Freunde um Hilfe oder leihen uns bei dem Onkel des besten Freundes einen Transporter aus. Bei einem juristischen Problem fragen wir zunächst vollkommen unverbindlich bei einem bekannten Rechtsanwalt. Sobald wir uns für einen neuen Job in einer anderen Firma bewerben, überlegen wir uns, ob man da nicht jemanden kennt, der ein gutes Wort einlegen könnte. Und bei Hausbauten oder Renovierungen gehen wir zunächst einmal im Geiste das persönliche Adressbuch durch, um zu sehen, welche Materialien oder Dienstleistungen wir günstiger oder gar kostenlos in Anspruch nehmen könnten. Oder anderes gesagt: spätestens immer dann, wenn außergewöhnliche Anforderungen auf uns zukommen, versuchen wir, unser Netzwerk zu nutzen, um uns diesen oder jenen Vorteil zu verschaffen.

Weiterlesen …

Resümee zu den Akademikertagen 2010 in Frankfurt und Darmstadt

Bereits im Vorfeld waren die Akademikertage in die Kritik linker bis linksextremisterischer Parteien und Organisationen geraten, nachdem auch vermeindlich rechtsextremistische Studentenverbindungen eingeladen worden waren. Die Argumentation der Verbindungsgegner lautete dahingehend, dass öffentliche Räume keinen rechtsextremistischen Vereinigungen zur Verfügung gestellt werden und solche auch nicht zu einem Empfang in den Frankfurter Römer geladen werden dürften.

Weiterlesen …