„Als ein Bund für Deutschlands Einheit“ (Interpretation)

Ein Verfolger aus der Twittergemeinde, der scheinbar auch eher zum linken politischen Spektrum gehört, zog kürzlich diesen Blog ins Lächerliche. In wenig geistreichen Beiträgen reduziert der Twitterer Pantoffelpunk das Verbindungswesen auf den Inhalt eines vertonten Gedichts, welches vom Farbenbruder Jürgen Borgwardt während der 1980er Jahre verfasst wurde. (Twitter-Konversation Pantoffelpunkt-Burschireader)

‚Pantoffelpunk‘ fand dieses vertonte Gedicht „Als ein Bund für Deutschlands Einheit“ auf der Seite des Bierprügel.com, welche ich in der Linkliste verknüpft habe. Er unterstellt darin nationalistisches Gedankengut. Ich frage mich, ob der Twitterer den Text nicht gelesen oder einfach nur nicht verstanden hat. Ich versuche mich daher an einer ganz persönlichen Interpretation – so zunächst anhand der einzelnen Strophen, später als Fazit zu dem Gesamttext.

Weiterlesen …

Ehre, Freiheit und Vaterland – Das revolutionäre Motto in die Gegenwart transferiert

Ehre, Freiheit, Vaterland – das waren die hohen Ziele, die sich die Urburschenschaft 1815 auf die Fahnen geschrieben hatte. Es waren die Forderungen, die die damalige Studentenschaft für ihre deutsche Heimat hatte. Bis zu 50% der damaligen Studierenden, so wird geschätzt, haben sich freiwillig zum Kriegsdienst für die Befreiungskriege gegen die Armeen Napoleons gemeldet, um vor allem für diese Werte einzustehen.

Weiterlesen …

Kommentar zum Beschluss des Burschentags 2010

Der Burschentag ist eine der wenigen Veranstaltungen, bei denen Studentenverbindungen auch durchaus politisch auftreten. Tagespolitische Sachthemen werden aber auch hier eher selten diskutiert. Es geht um den ‚historischen Auftrag‘ der Urburschenschaft, die 1815 bereits im Zuge der napoleonischen Besetzung des Landes die Freiheit und die Ehre des Einzelnen in einem gemeinsamen Vaterland forderten.

Weiterlesen …

Homosexualität im Verbindungswesen

Die Erlanger xV – Initiative gegen studentische Verbindungen läd auf der Webseite http://xv.blogsport.de zu einem Themen- und Aktionswochenende: „studentische Verbindungen auflösen!“. Im weiteren Verlauf heißt es Ein Aktionswochenende gegen Studentenverbindungen in Erlangen? Warum genau hier?. In der folgenden epischen Breite wird der Versuch unternommen, das Erlanger Verbindungswesen zu durchleuchten und die angebliche Gefahr derselben für die Allgemeinheit darzustellen.

Weiterlesen …